Otaku World
Herzlich willkommen in Anime World!

Wir sind eine absolut kostenlose Anime und Manga Fangemeinschaft. Ein Ort, an dem jeder Otaku sich wohlfühlen kann.
In unserem Forum findest Du spannende Diskussionen zu Animes und Mangas, einen großen Fanbereich, eine Chatbox zum plaudern mit anderen Otakus und viele freundliche Mitglieder.
Bei Unklarheiten und Problemen kannst Du dich gerne über das Kontaktformular an das Team wenden.

Liebe Grüße,
Otaku-Team.



 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Dieses Forum schließt, Ende August. Es tut uns Leid. Wir wünschen weiterhin, viel Erfolg.

Teilen | 
 

 Endless vastness

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
inception
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.04.14
Alter : 19

BeitragThema: Re: Endless vastness   So Mai 18, 2014 1:32 am

Alfred sah Arthur verwundert an, als dieser seine Hände auf seine Brust legte und mit diesen an seinem Oberkörper entlang fuhr. Warum tat er das? Nur weil er ihn aufwärmen wollte, oder steckte da mehr hinter? Wenn es nur um Wärme ging, gab es sicherlich noch andere Wege, die weniger intim waren. Trotzdem fand Alfred seine Berührungen nicht schlimm oder gar abstoßend. Ganz im Gegenteil. Ihm wurde nicht nur warm, jede Stelle, die Arthur berührte, fühlte sich so an als würde sie brennen. Kein schmerzhaftes Brennen, sondern ein angenehmes, fast schon süchtig machendes. Trotz der Wärme durchfuhr ein Zittern seinen Körper. Als Arthur sich dann wieder entfernte, kroch die Kälte zurück in seine Knochen, setzte sich dort fest und ließ seine Haut nach mehr von Arthurs Wärme schreien. Alfred hatte mitbekommen, dass der Ältere sich ein wenig seltsam verhalten hatte, war aber zu sehr auf seine eigenen Gefühle fixiert, um irgendetwas daraus zu deuten. Er kannte dieses Gefühl nicht, wirklich verliebt war er noch nie gewesen. Weder in eine Frau, noch in einen Mann. Deshalb wusste er nicht ganz wie er reagieren sollte, ließ sich von seinem Instinkt und seinen Gefühlen leiten. Er stieß sich mit seinen Füßen von dem Wannenrand ab, lag so mehr oder weniger auf Arthurs Schoß und hielt sich saft an dessen Schultern fest. "Hör nicht auf, es war gerade so schön warm..."


____


Gilbert grinste bei seiner Antwort leicht und beobachtete, wie der Japaner etwas rot wurde. "In deinem Alter? Das musst du bald mal ändern, kesese~" ,dabei zwinkerte er ihm kurz zu. Es hörte sich fast schon wie eine Einladung an, aber bei Gilbert wusste man sowieso nie, ob er sein Gesagtes ernst meinte oder nicht. Aber Kiku war wirklich kein Typ, den man sich beim Frauen aufreißen vorstellen konnte. Nicht einmal annähernd. Demnach war es nicht sehr überraschend, dass er noch Jungfrau war. "Wie kommts? Stehst du auf Männer oder was?" ,fragte er nach, bevor er eines der Gläser leerte. Die Frage war zwar sehr privat, aber Gilbert interessierte so etwas nicht. Er hatte nicht wirklich viel Schamgefühl.
Als er auf eine Antwort wartete, bemerkte er, dass Kikus Augen schon ein wenig glasig geworden waren. Vielleicht war der Wodka doch etwas zu stark fürs erste Mal trinken? Er hätte doch beim Bier bleiben sollen. Aber so würde Gilbert wenigstens noch das Spiel gewinnen. Auf sein Glück konnte er sich nämlich nicht verlassen, er hatte schon wieder etwas alkoholfreies. "Alles okay? Nicht das du noch umkippst. Dann hast du übrigends verloren."

___________________________________________________

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Endless vastness   So Mai 18, 2014 3:37 pm

Arthur sah erst vollkommen verblüfft auf den sich nun an ihn klammernden Alfred und spürte wie sich um seine Nase ein leichter Rotschimmer bildete. Grund war die 'Position' in der sie sich gerade befanden. Bei Alfreds Worten allerdings schmiegte er sich wieder näher an ihn und vergrub sein Gesicht in dessen goldblondem Haar. Alfred schien so unschuldig, dass er es kaum wagte ihn weiter zu 'wärmen'. Mit jeder Berührung wuchs sein Verlangen nach mehr, doch er beherrschte sich, strich aber weiter über die Zarte Haut des Jüngeren. Die Wärme und das Zittern, das von ihm ausging ließ ihn erschaudern und trotz der Wärme überzog eine Gänsehaut sie beide. Arthur wollte sich fallen lassen, sich jetzt verlieren, aber allein die Angst, dass Alfred das nicht wollte hielt ihn davon ab. Wieso hatte er vorher nicht bemerkt wie wichtig ihm Alfreds Nähe war? Ein Seufzer entglitt ihm, auch wenn er durch die dichten Haare gedämpft etwas wurde.




_______________________________________________




Kiku wurde ein ganzes Stück farbiger, erwiderte aber nichts. Er fragte sich ob das 'Angebot' ernst gemeint war, hoffte es aber nicht. Außerdem war er erst zwanzig, da konnte noch viel passieren, auch wenn Kiku nicht wirklich in der Verfassung war etwas 'passieren zu lassen'. Bei Gilberts zweiter Frage nahm er sogar noch mehr an Farbe zu und hätte sich am liebsten einfach in Luft aufgelöst - mit so einem schweren Kopf konnte er das aber vergessen. "W-Was geht dich das denn an?", stammelte er und vergrub das Gesicht in den Händen um sich wieder etwas zu beruhigen. Er hatte noch nie wirklich über Sache Liebe nachgedacht weshalb er keine Ahnung hatte was oder ob es ihn überhaupt interessierte. Als das Rot sich wieder etwas zurückgezogen hatte nahm sich das nächste Glas, ans Aufgeben dachte er erst gar nicht - Denken war ja gerade eh nicht seine Stärke. Nachdem auch dieses leer und auf den Tisch stand war ihm auch nicht gerade besser, im Gegenteil, die Umgebung wurde immer unschärfer. "Nhg..", machte Kiku und hielt sich den Kopf um nicht direkt umzufallen. Gilberts Warnung klang weit weg, doch noch hielt er sich wacker auf den Beinen.

___________________________________________________
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
inception
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.04.14
Alter : 19

BeitragThema: Re: Endless vastness   So Mai 18, 2014 4:21 pm

Als Arthur ihn wieder berührte und dazu sein Gesicht in seinen Haaren vergrub, atmete Alfred entspannt aus. Er hatte gar nicht bemerkt, dass er den Atem angehalten hatte. Wahrscheinlich hatte er es getan, weil er sich nicht sicher war, wie Arthur reagieren würde. Ob er ihn abweisen oder auslachen würde. Die Tatsache, dass der Ältere seiner Bitte aber nach ging, machte ihn so glücklich, wie er es nie für möglich gehalten hatte. Aber es war nicht genug, ihm war noch immer kalt. "Arthur..?" ,fing er leise an, brach seine Frage aber ab. Wie fragte man so etwas bitte? Er kannte sich damit nicht aus. Er war erst 19 und hatte die letzten Jahre damit verbracht, die Welt zu bereisen, kein Wunder also, dass er keine Erfahrungen in so etwas hatte.
Vielleicht sollte er es einfach wagen? Auch wenn er Angst davor hatte zurückgewiesen zu werden, aber ein Held kannte keine Angst, er kannte keine Angst.
Alfred zog seinen Kopf ein wenig nach hinten, sodass er Arthur wieder ins Gesicht schauen konnte. Sein Blick wanderte zu seinen Lippen, sein Kopf schien keinen klaren Gedanken mehr fassen zu können. Er nahm die Hände von Arthurs Schulter, stützte sich stattdessen an dessen Oberschenkeln ab. Er beugte sich dabei etwas nach vorne, legte seine Lippen auf Arthurs und schloss die Augen.



___


"He, ich frag ja nur." ,grinste er und winkte ab. Die Tatsache, dass Kiku rot wurde, hieß wohl ja. Zumindest hatte Gilbert das so aufgefasst.
Als der Schwarzhaarige noch ein Glas leerte und sich kurz danach den Kopf hielt, sah Gilbert ihn durchdringen an, während er seinen Drink ebenfalls in einem Zug leerte. Danach stand der Albino auf um zu ihm zu gehen. Er glaubte nicht, dass der Jüngere noch viel mehr vertragen würde. Wahrscheinlich hatte er schon längst zu viel. Er hielt ihn an seinen Schultern fest, damit er nicht auf den Boden knallte, falls er umkippen würde. "Ich glaube du hattest genug." ,meinte er mit einem siegessicheren Grinsen auf den Lippen.

___________________________________________________

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Endless vastness   So Mai 18, 2014 6:10 pm

Als Alfred wieder etwas auf Abstand ging und ihm so seine Stütze nahm murrte er leise. "Was ist denn?", fragte er und folgte Alfreds Blick zu seinen Lippen. Er fragte sich an was der Jüngere wohl gerade dachte, fragte aber nicht weiter nach. Als dieser sich jedoch vorbeugte und sich zudem auch noch auf seinen Oberschenkel stütze und die Distanz ihrer Lippen auf null verkürtzte, schloss er automatisch die Augen und entspannte sich vollends. Sein Herz schlug ein par Takte höher und seine Selbstbeherrschung war nun auch dahin. Vorsichtig drückte er Alfred nach hinten, sodass er nun über ihm lag, löste den Kuss aber nicht, vertiefte ihn noch, indem er mit der Zunge in Alfreds Mund eindrang und ihn zu einem kleinen Spiel herausforderte. Mit der Hand krallte er sich in Alfreds Haar, zog ihn so noch enger zu sich. Er wollte ihn bei sich haben! Seinen inneren Zustand könnte man als Sturm bezeichnen, in dem alle Gefühle wie wild durcheinander flogen.




___________________________________________________________




Kiku nahm verschwommen wahr wie Gilbert zu ihm herüberkam und ihn an der Schulkter hielt. "Ja.",nuschelte er leise und versuchte den Blick zu klären, was ihm kläglich misslang. Es fiel ihm schwer die Augen offen zu halten und so klammerte er sich hilfesuchend an Gilbert um nicht gleich zu Boden zu gehen. Er wankte kurz krallte sich in dessen Hemd und kniff die Augen zusammen. Was passierte da mit ihm? "Wilbert..", wimmerte er ängstlich, suchte nach einem Halt, der stark genug war ihn zu halten. Ein seltsames Schwindelgefühl breitete sich in ihm aus und er keuchte kurz bevor alles schwarz wurde. Das letzte was er spürte war Wilberts Wärme, dann glitt er in Richtung Boden.

___________________________________________________


Zuletzt von Izumi Zoro am So Mai 18, 2014 9:06 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
inception
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.04.14
Alter : 19

BeitragThema: Re: Endless vastness   So Mai 18, 2014 7:36 pm

Alfred ließ sich, erleichtert darüber, dass er den Kuss erwiderte, nach hinten drücken. Als er Arthurs Zunge in seinem Mund spürte, durchfuhr ein seltsames, aber angenehmes Gefühl seinen Körper. Sein Bauch fühlte sich so an, als würden tausend Schmetterlinge darin tanzen und die Wärme von Arthurs Körper durchflutete ihn. Er strich mit seiner Zunge über Arthurs, schaffte es allerdings nicht, ihn in seine eigene Mundhöhle zurückzudrängen. Den Kampf hatte er also quasi verloren, aber das war jetzt Nebensache. Wegen Luftmangels trennte sich Alfred schließlich von Arthur, öffnete dabei seine Augen, um sein Gegenüber wieder anzusehen. "Arthur..." ,sagte er erneut, während er sich wieder aufsetzte, sodass die beiden sich jetzt gegenüber saßen. Er wusste nicht genau, wie er es formulieren sollte und alleine bei dem Gedanken daran zierte ein leichter Rotschimmer sein Gesicht. Trotzdem zwang er sich Arthur anzusehen. Er wollte jetzt nicht wie ein Feigling wirken. "Ich glaube.. ich habe mich in dich verliebt.." ,sagte er schließlich, lächelte dabei verlegen.


___


Gilbert versuchte ihn ein wenig zu beruhigen, als er sich hilfesuchend an ihn klammerte. Nach kurzer Zeit verlor Kiku schließlich das Bewusstsein, bevor er aber auf den Boden fallen konnte, hatte Gilbert ihn aufgefangen, sodass der Schwarzhaarige nun in seinen Armen lag. Einen Moment lang sah er das Gesicht des Japaners an. Vom Alkohol waren seine Wangen etwas gerötet und ohne Zweifel würde er wenn er wieder aufwacht einen ziemlich schlimmen Kater haben. Aber das überlebte man - das wusste Gilbert aus eigener Erfahrung.
Er legte Kiku auf eines der Betten - allerdings auf Gilberts eigenes Bett - und deckte ihn ein wenig zu.
Ein Grinsen konnte er sich dabei nicht verkneifen. Er hatte das Spiel gewonnen und freute sich schon auf Kikus 'Wetteinsatz', kesese~.

___________________________________________________

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Endless vastness   Mo Mai 19, 2014 12:44 pm

Alls Alfred den Kuss löste, öffnete er die Augen und sah den Jüngeren etwas shwerer atmend in die himmelblauen Augen. Bei seinen Worten errötete er leicht, lächelte aber. Die Worte lösten ein angenehmes Kribbeln in ihm aus. "Ich auch.", meinte er bevor er seinen Fehler bemerkte. "Äh, also.. andersherum, du weißt was ich meine.." Arthur nahm noch etwas an Farbe zu, was ihm überhaupt nicht gefiel. Das war dich unter seiner Würde. Wahrscheinlich hatte er sich unter Alfreds Blick einfach nicht auf die Satzstellung konzentrieren können. Arthurs Blick schweifte durch den Raum und blieb schliesslich auf der Uhr liegen. "Ist wohl langsam Zeit zu schlafen.", stellte er fest und griff nach den Handtüchern neben der Wanne, warf Alfred eines davon zu und stieg dann heraus um sich abzutrocknen. Er war zwar schon enttäuscht, es war ja gerade so süß geworden, aber nicht, dass sie morgen zu spät rauskamen, bei seinen Jungs wusste man nie was sie gerade wieder anstellten. "Was meinst du? Wie wäre es mit einer Gute-Nacht-Geschichte?", fragte er grinsend und wandte Alfred den Kopf zu. Er vermied es, irgendwelche Spitznamen zu benutzen, das wäre ihm im Moment zu peinlich, weil er es ja wirklich so meinte.

___________________________________________________
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
inception
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.04.14
Alter : 19

BeitragThema: Re: Endless vastness   Mo Mai 19, 2014 3:57 pm

"Ich weiß was du meinst." ,erwiderte Alfred, konnte sich ein Grinsen aber nicht verkneifen. Schön einmal zu sehen, dass nicht immer nur er, sondern auch Arthur mal rot wurde. Über seine Worte an sich war der Amerikaner so glücklich, dass er ijn am liebsten gleich noch einmal geküsst hätte, aber das wäre unpassend. Als Arthur irgendetwas von 'schlafen gehen' redete, sah Alfred ihn enttäuscht an. "Was, jetzt schon?" ,schmollte er und fing das Handtuch auf, welches der Ältere ihm zuwarf.
Er tat es ihm gleich und stieg aus der Wanne, trocknete sich ab und zog sich wieder an. Eigentlich ging er erst irgendwan spät in der Nacht schlafen, schlief dementsprechend bis Mittag. Allerdings konnte er das immer, egal wann er zu Bett ging. Er war einfach ein Langschläfer."Hey, ich bin kein Kind mehr!" ,erwiderte er auf die Idee mit der Gute-Nacht-Geschichte und deutete mit seinem Finger anklagend auf Arthur.
Pff, also echt. Er war schon 19 Jahre alt, und keine 10.

___________________________________________________

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Endless vastness   Mo Mai 19, 2014 5:34 pm

Arthur war gerade dabei sich die Haare abzutrocknen, damit seine gerade erst angezogenen Kleider nicht nass wurden, bei Alfreds Worten allerdings wurde sein Grinsen noch breiter. "Bist du dir da ganz sicher? Vielleicht hat man sich bei dir ja verzählt.", neckte er und nahm das Handtuch aus seinen Haaren. "Oder du bist einfach zu groß gewachsen, vielleicht hat man dich als Baby einfach langgezogen.. Oder du bist ein alter Knacker der zu jung aussieht.." , überlegte er weiter und schwang das Handtuch, noch immer ein fettes Grinsen im Gesicht. "Oder.. jaja, okay, ich hör ja auf.", lachte er als er Alfreds Blick sah und ließ es auch wirklich bleiben. "Dann nennen wir es eben einfach nur Geschichte, okay? Ich mach auch eine schön gruselige mit Geistern und bösen Hexen." Natürlich behielt er im Hinterkopf, dass Alfred Angst vor so etwas hatte, deshalb fügte er noch hinzu: "Aber.. wenn Super-Hero das nicht mag, aus welchem Grund auch immer..", dabei sah er Alfred durchdringend und wohl wissend an "..dann lasse ich es natürlich."




Das Hemd zog er sich nicht wieder an, was sollte ihm das schon bringen? Spätestens in seiner Kajüte würde er es wieder ausziehen und die Crew war bestimmt schon am Pennen. Er schritt Richtung Tür, sah sich noch einmal zu Alfred um, um sich zu vergewissern, dass er angezogen war, dann zog er sie auf und trat hinaus. Er bereute sofort, dass er sein Hemd nicht angezogen hatte, denn draußen war es eisig kalt - zumindest ohne Oberteil. Er ließ sich aber nichts anmerken und schritt zu seiner Kajüte hinüber. Dort trat er ein und schloss die Tür hinter Alfred.

___________________________________________________
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
inception
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.04.14
Alter : 19

BeitragThema: Re: Endless vastness   Mo Mai 19, 2014 6:21 pm

"Du bist gemein..." ,murmelte Alfred. Mehr unternahm er gegen Arthurs Sticheleien aber nicht, der Ältere sah in diesem Moment einfach zu sexy aus und das lenkte Alfred ziemlich ab, trotzdem schaffte er es zumindest ihn genervt anzusehen, was zur Folge hatte, dass er aufhörte.
Seinen Vorschlag fand Alfred eigentlich gar nicht so schlecht, er mochte Horror, auch wenn er sich davor fürchtet. Allerdings besorgte ihn Arthurs wissender Blick ein wenig. Wahrscheinlich würde er es extra so erzählen, dass er Angst davor bekommt. Aber auf die Provokation musste Alfred einfach eingehen, das war quasi seine Pflicht als Hero. "Pf, I'm okay with that." ,erwiderte er, während er die Arme vor seiner Brust verschränkte. Er würde einfach versuchen sich nicht davor zu fürchten. Jap, das war ein guter Plan. Obwohl, konnte man das wirklich einen Plan nennen? Es würde wohl ausreichen (müssen). Wie kam Arthur überhaupt auf so eine Idee?!
Alfred folgte Arthur in dessen Kajüte, setzte sich dort aufs Bett und sah zu dem Älteren hoch. Um genau zu sein auf seinen Oberkörper, welcher noch immer unbekleidet war. Hoffentlich würde er wenigstens das Kerzenlicht anlassen. Das würde es halb so schlimm machen.

___________________________________________________

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Endless vastness   Mo Mai 19, 2014 8:50 pm

Arthur sah dem Jüngeren dabei zu wie er sich auf das Bett setze. Besser gesagt sein Bett. Aber er hatte ja selbst gesagt, dass er das durfte, außerdem störte es ihn kein wenig. Statt sich auf 'sein' Bett zu setzen ließ er sich einfach auf den Boden vor Alfred plumpsen und beobachtete Alfred. Starrte er da auf seinen Oberkörper? Raw, es war wohl dich gut gewesen das Hemd auszulassen~. Um ihn ein wenig aufzuziehen und vor allem um die Reaktion zu sehen, strich er sich durch die Haare, schloss dabei die Augen und schnurrte leise. "Ich hab's genau gesehen, Süßer.", grinste er und öffnete die Augen einen Spalt breit um zu Alfred herüber zu schauen und die Reaktion zu beobachten. Er zog sein Hemd zu sich heran um es wenigstens an sich zu halten, nicht das Alfred noch anfing zu sabbern (man bewundere die Arroganz) und räusperte sich, signalisierte den Anfang der Geschichte.
"Es war einmal, vor seeeehr langer Zeit. Aber wirklich sehr lang, nicht vergessen. Da lebte ein Junge namens Aaron. Aaron war der Sohn des verstorbenen Kaisers und eigentlich würde er das Königreich erben, doch bevor sein Vater starb, hatte man ihn aus dem Land verbannt. Grund war, deie berühmte Seherin Elischka. Sie hatte eine Vision von Schmerz Leid und Tod, und diese verhieß der Tod des Landes durch Aarons Hand. Und so zog Aaron los, um einen Platz zu finden, an dem er bleiben könnte.
Nachdem er einige Wochen gewandert war fand er gen Abend ein verlassenes Schloss. Er trat ein, beschloss am nächsten Tag das Schloss zu erkunden und suchte sich eine Kammer in der er die Nacht verbringen wollte. Als er jedoch gerade schlafen wollte hörte er pltzlich einen ohrenbetäubenden Schrei. Erschrocken riss er die Tür auf und sah sich hektisch auf dem Flur um, immer nach dem Ursprung des Schreis suchend. Am Ende des Ganges erblickte er einen in schwarz gekleideten Mann. Er war blutverschmiert und hatte das Gesicht abgewandt, neben ihm lag eine tote Frau auf dem Boden. Sie war seltsam bleich und von ihr stiegen Rauchschwaden auf, die sich zu einer Form verdichteten. Der Mann wandte sich um und Aaron erstarrte. Er hatte kein Gesicht. Keine Augen, keine Nase, gar nichts. Trotzdem hatte er das Gefühl er würde lächeln und dann pltzlich war er verschwunden und Aaron spürte einen eiskalten Atem ihm Nacken. Aaron reagierte schnell und rannte augenblicklich los, noch bevor ihn die bleiche Hand verätzen konnte. Er lief an der Frau vorbei, einige Korridore entlang und stieß dann fast mit einer weiteren Frau zusammen. Auch diese hatte kein Gesicht und sie streckte ihre langen, drahtigen Finger nach ihm aus, doch dann wurde er zurückgezogen. Es war ein junger Mann, der trotz der Helfentat sehr ängstlich dreinblickte. "Schnell, weg hier!", warnte er und rannte voraus in den rechten Korridor. Aaron folgte ihm, da er nicht so recht wusste, was er sonst tun sollte. Schließlich schien der Verfolger vorerst abgeschüttelt und sie schoben sich in eines der Zimmer um kurz zu verschnaufen. "Gott, was sind das den für Dinger?", keuchte Aaron und drückte sich gegen die Wand. "Infernos.", meinte der junge Mann. "Wenn sie dich berühren ist deine Seele verloren." Der junge Mann stellte sich als Wanderer heraus, sein Name war Sam. "Wir müssen sie irgendwie stoppen, sonst werden sie auch uns holen.", überlegte Sam. "Wenn wir auf das Dach kommen würden, dort stehen ein paar Fackeln, sie mögen kein Feuer." Und so taten sich sich früher als gedacht auf den Weg, Richtung Schlossspitze. Sie kamen an einigen Fluren entlang, an den Wänden war mit viel Blut 'Help us' geschmiert und überall lagen Leichen herum, deren verlorene Seele langsam aus ihrem Körper sickerte. Bei dm Anblick erschauderte Aaron, schritt aber mutig weiter durch das Leichenfeld auf due Treppe zu. Auf der Treppe allerdings wartete schon der Inferno und sah sie mit seinen nicht vorhandenen Augen an."
Arthur legte eine kurze Kunstpause ein und sah Alfred durchdringend an. "Der Inferno bekam Sam zu packen und dieser ging mit einem markerschütternden Schrei zu Boden. Aaron sah zu seinem neuen Freund hinab und stürmte dann an dem Inferno vorbei. Auf der Treppe waren weitere davon, den meisten wich er nur sehr knapp aus und es war ihm als würde sein Leben jedes Mal nur für die eine Sekunde bis zum nächsten Inferno gerettet. Trotz seiner Angst lief er weiter, tat sein bestes nicht berührt zu werden und erreichte schließlich endlich das Dach. Schwer atmend und vollkommen K.O. taumelte er auf der Suche nach dem Feuer herum. Er fand aber keines und nun hörte er schon die Schritte der Infernos auf der Treppe. Panisch sah er sich um, aber es gab nichts, was ihm helfen könnte. Da plötzlich schoss eine Hand von hinten auf ihn zu und der Inferno packte ihn ander Schulter. Aaron spürte ihm das Leben entwich, aber er wollte das nicht. Er wollte leben. "Gib uns das Land.", kreischte eine Stimme in seinem Kopf, er wusste das es der Inferno war. "Gib es uns! Dann verschonen wir dich, machen dich zu unserem König." Aaron war dem Tod und der Gefangenschaft seiner Seele nahe, deshalb nahm er das Angebot an und sofort floss wieder Wärme in seinen Körper. Die Infernos aber strömten unter seiner Führung in das ganze Land und töteten alle, sie sie zu fassen bekamen.", schloss er. Hoffentlich war das nicht zu effektiv. Er wollte ihm ja nur ein wenig erschrecken, nicht wirklich Angst machen.

___________________________________________________
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
inception
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.04.14
Alter : 19

BeitragThema: Re: Endless vastness   Mo Mai 19, 2014 9:16 pm

Bei Arthurs Kommentar legte sich ein leichter Rotschimmer auf Alfreds Wangen und er wandte seinen Blick von dem Oberkörper des Britten ab. "Ich gucke hin wo ich will!" ,murmelte er. Eigentlich hatte er vorgehabt etwas anderes, frecheres zu sagen, aber er wollte Arthur in dieser Situation nicht noch ein Kompliment machen, denn sicherlich wäre ihm das Wort 'sexy' herausgerutscht. Als Arthur mit der Geschichte began sah Alfred wieder zu ihm, lenkte seine Aufmerksamkeit auf seine Worte. Als der Ältere erzählte konnte sich Alfred die Infernos bildlich sehr gut vorstellen. Ein leeres Gesicht, ohne Emotionen, ohne Mitgefühl. Lediglich ein großes Nichts, wo bei anderen Horrorgestalten der von Blut bedeckte Mund und die schwarzen, pupillenlosen Augen waren. Lange Finger, mit denen sie nach ihren Opfern griffen, ihre Nägel in dessen Schulter bohrten. Ein Geruch von Verwesung ging von ihnen aus, aber sie hatten keine Verwendung für Gerüche. Ihre Kleidung war befleckt von dem Blut toter Menschen und dessen Gedärme lagen vor ihren Füßen, das Herz noch immer schlagend, noch immer die Qualen mit erlebend und.. er hatte einfach zu viel Fantasie.
Als Arthur geendet hatte, sah Alfred ihn mit einem fast schon gezwungenen Lächeln an. "Muss in solchen Geschichten nicht immer der Held gegen den Feind gewinnen? Happy End?"

___________________________________________________

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Endless vastness   Mo Mai 19, 2014 9:49 pm

Arthur grinste wieder und hob die Hand um den Jüngeren zurück in die Kissen zu drücken. "Gut, wenn du willst. Aber entspann dich."", meinte er und zog seine Hand wieder zurück. "Doch einige Menschen hatten dieses Unglück überlebt und waren ins Ausland geflogen. Auch Alfred war darunter. Aber er sehnte sich nach einem Abenteuer und beschloss sein Heimatland zu retten. Also machte er sich, zusammen mit Tony, seinem besten Freund auf die Suche nach der verschollenen Elischka. Sie fanden sie schließlich, allerdings tot. Aber Alfred wollte nicht aufgeben und so durchwühlten die beiden Elischkas Haus, fanden allerlei Gegenstände, deren Nutzen sie nicht verstanden, bis Alfred es dann entdeckte. Es war ein goldenes Amulett, dessen lichtvolle Kraft alle Lebewesen wieder zu ihrem friedlichen Ursprung bringen konnte. Alfred und Tony zogen Richtung Westen, denn dort befand sich das alte, 'verlassene' Schloss, die Festung der Infernos. Direkt beim Betreten des Schlosses wurden sie von Infernos überfallen, doch Alfred hob nur das Amulett und die Infernos lösten sich in strahlend helles Lucht auf. So erledigten sie einen nach dem Anderen, bis schließlich keine Infernos mehr übrig waren. Doch noch lebte Aaron und gegen ihn half das Amulett nicht. Alfred aber forderte ihn zum Schwertkampf heraus und gewann und er wurde als Super-Hero gefeierte, fertig, Ende, aus. Ach ja, er verliebte sich natürlich und lebte glücklich bis ans nie kommende Ende.", endete er und sah den Amerikaner erwartungsvoll an. "Und?" Ihm war aufgefallen, dass er unbewusst das Amulett eingebaut hatte, wenn auch ein wenig abgeändert. Wie hatte er das Ziel der Reise eigentlich vergessen können? War das Alfreds Werk? Der kleine verdrehte einem aber auch wirklich den Kopf. Wie er da so knuffig dalag. Arthur stand auf, plumpste aber sofort wieder auf den Boden. "Fuck, mein Hintern ist eingeschlafen..", murrte er und rieb sich kurz besagte Stelle. Warum musste sowas auch immer ihm passieren? "K-Kannst du mir mal kurz aufhelfen?" Arthur fragte nicht gern nach Hilfe, vor allem nicht bei sowas, aber alleine schaffte er es gerade nicht.

___________________________________________________


Zuletzt von Izumi Zoro am Mo Mai 19, 2014 10:23 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
inception
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.04.14
Alter : 19

BeitragThema: Re: Endless vastness   Mo Mai 19, 2014 10:16 pm

Alfred hörte Arthur aufmerksam zu und konnte nicht anders, als zu lächeln. Das war das perfekteste Ende überhaupt, da gab es gar keinen Zweifel. "Best. Ending. Ever." ,kommentierte er schließlich, als der Ältere geendet hatte, betonte dabei jedes einzelne Wort. Das war wirklich süß von Arthur gewesen. Jetzt hatte er gleich nur noch halb so viel Angst vor der eigentlichen Geschichte. Immerhin war er der Hero, und Heroes verloren nie. Gegen nichts und niemanden. "Wusstest du, dass ich wirklich jemanden kenne der Tony heißt?" ,fragte Alfred belustigt, ging somit nicht weiter auf Arthurs Bitte nach Hilfe ein, es schien ihm schon unangenehm genug zu sein. Eigentlich hätte Alfred das ausgenutzt, aber nachdem er ihm so ein tolles Ende präsentiert hatte, wollte er ihn (ausnahmsweise) nicht ärgern. Stattdessen setzte er sich auf und nahm Arthurs Hand, um ihn daran aufs Bett zu ziehen. "Schläfst du hier? Also hier hier?"

___________________________________________________

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Endless vastness   Mo Mai 19, 2014 10:46 pm

Dass Alfred das Ende gefiel machte ihn unheimlich glücklich. "Echt?", fragte er verwundert, teils wegen der unerwarteten Begeisterung und andererseits weil er keine Ahnung hatte, dass Alfred einen Tony kannte. Aber gut, der Name war ja nicht unbeliebt. "Nein, wusste ich nicht, aber dann passt es ja." Vorausgesetzt er mochte diesen Tony.
Er ließ sich von Alfred auf Bett ziehen und kuschelte sich näher an Alfred. "Klar, warum nicht?", murmelte er und schlang die Arme um ihn. Er gab es nicht offen zu, aber das Geschichten erzählen machte unheimlich müde und mit Alfred bei sich konnte er sich sich richtig entspannen. Ein letztes Mal hob er den Kopf und drückte dem Jüngeren einen sanften Kuss auf die Stirn. "Schlaf gut, mein Held.", lächelte er, bevor sein Atem immer ruhiger wurde und er schliesslich in einen friedlichen Schlaf fiel.

___________________________________________________
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
inception
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.04.14
Alter : 19

BeitragThema: Re: Endless vastness   Mo Mai 19, 2014 11:09 pm

Alfred lächelte leicht, als Arthur zustimmte und die Arme um ihn legte. Er spürte, wie zuvor beim Baden, Arthurs Wärme und es war ungeheuer beruhigend und entspannend. "Nacht, Artie." ,murmelte er, legte dabei seinen Kopf auf die Brust des Älteren. Er konnte sein Herz schlagen hören, stets im Takt, fast schon hypnotisierend. Nach kurzer Zeit wurde Arthurs Atem immer gleichmäßiger, was darauf hinwies, dass er eingeschlafen war. Auch Alfred war müde, aber seine Gedanken wollten ihn nicht schlafen lassen. Er dachte daran was passiert war: Der Kuss in der Wanne, die Wette. Und daran, was passieren wird: Die Suche nach dem Amulett. Er fragte sich außerdem, ob er Arthur vor seiner Crew küssen durfte. Wahrscheinlich nicht, oder? Würde das seinen Ruf zerstören?
Irgendwann inmitten seiner Gedanken schlief aber auch Alfred ein.

___________________________________________________

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Endless vastness   Mo Mai 19, 2014 11:58 pm

Arthur blinzelte, rieb sich die Augen und sah sich erst ein wenig orientierungslos um. Neben ihm lag der noch immer schlafende Alfred, der sich im Schlaf wohl irgendwie an seinen Oberkörper geklammert hatte. Arthur ließ ihn ausnahmsweise schlummern und schlüpfte so vorsichtig wie möglich vom Bett, um den Jüngeren nicht zu wecken. Er schnappte sich sein Hemd vom Boden und zog es sich über. Dann ging er schnell zu seinem Schrank um sich die Haare zu kämmen. Er konnte hier als Kapitän ja nicht einfach als Struppel-Peter durch die Gegend latschen. Er warf noch einen Blick auf den friedlichen Alfred, dann schlüpfte er ins Freie, schloss die Tür direkt hinter sich, damit es keinen Durchzug gab, womit er wieder beim Thema Aufwecken wäre. Auf dem Deck standen bereits einige Crew-Mitglieder, die ihren üblichen Beschäftigungen nachgingen. Arthur erblickte Dorekk und lief zu ihm. "Morgen. Weißt du zufällig wieviel Uhr wir haben?" Dorekk lächelte zur Begrüßung, kramte eine Taschenuhr hervor und antwortete dann: "Rund Zehn, warum? Verpennt, oder was? Na, das ist ja mal was neues.", grinste Dorekk und stieß seinem Kapitän sanft den Ellenbogen in die Hüfte. "Mpff.", schmollte Arthur. "Ich hatte meine Gründe." - "Ja, die hast du ja immer." Arthur nickte grinsend. Genau deshalb war Dorekk sein 'Liebling'.




_____________________________



Kiku erwachte in einer ungewohnten Höhe, die sich als Gilberts Bett herausstellte. Er setze sich auf, bereute es aber sofort als ihn ein kurz anhaltendes Schwindelgefühl erfasste. Ihm war kotzübel und sein Kopf fühlte sich an wie purer Blei. Am liebsten hätte er sich gerade wieder hingelegt, aber mit den Kopfschmerzen hätte er eh nicht mehr schlafen können. An den gestrigen Abend hatte er keinerlei Erinnerung, nur diese Wärme, die er zuletzt gespürt hatte. Er fuhr sich mit der Hand durch das schwarze Haar, strich sich über die Stirn und stand auf. Erst taumelte er, stützte sich an einer Kommode ab und fand schließlich wieder Halt. Er blieb dort stehen bis sein Orientierungssinn wieder teilweise vorhanden war, dann schritt er zur Tür und öffnete sie. "Gilbert?", rief er, während er weiter hinaus aufs Schiff lief.

___________________________________________________


Zuletzt von Izumi Zoro am Di Mai 20, 2014 2:31 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
inception
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.04.14
Alter : 19

BeitragThema: Re: Endless vastness   Di Mai 20, 2014 12:14 am

Alfred öffnete zwinkernd seine Augen, brauchte einen Moment um sich an die Helligkeit zu gewöhnen und wieder richtig sehen zu können. Apropos richtig sehen, er griff nach seiner Jack, die auf dem Boden lag und holte seine Brille aus der Seitentasche, um sie anschließend aufzusetzen. Erst als er sich aufgesetzt hatte, bemerkte er Arthurs Fehlen. (Oder eher erinnerte sich daran, dass er bei ihm geschlafen hatte.) Er war also schon wach, wobei er auch nichts anderes von ihm erwartet hatte. Müde stand Alfred auf, um sich vor dem Spiegel kurz die Haare zu machen. Es sah nicht so perfekt aus wie sonst, aber es war (für ihn) einfach noch zu früh. Nachdem er fertig war ging er nach draußen. Erneut mussten sich seine Augen an das Licht gewöhnen, dann suchte er das Schiff nach Arthur ab. Als er ihn fand ging er auf ihn zu, blieb dann seitlich von ihm stehen. "Artie, ich hab' Hunger.. Wo sind meine Donuts?" ,fragte er nach. Es war schön Arthur mal wieder richtig scharf zu sehen, gestern hatte er seine Brille nämlich den ganzen Tag lang nicht getragen.

___


Als Gilbert Kikus Stimme hörte drehte er sich grinsend in seine Richtung und ging schließlich zu ihm hin. Der Schwarzhaarige war also endlich wach, wurde ja auch Zeit. Andererseits hatte er gerade wahrscheinlich den Kater seines Lebens, also hatte er etwas Nachsicht. Gilbert blieb vor Kiku stehen, sah diesem in die Augen. "Na, Kopfschmerzen?" ,fragte er mit einem belustigten Lächeln. Er hatte ihm ja gesagt, dass er genug hatte. Aber er wollte ja nicht hören, jetzt musste er die Konsequenzen tragen. Glücklicherweise hatte der Albino aber etwas gegen Kopfschmerzen an Bord.

___________________________________________________

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Endless vastness   Di Mai 20, 2014 3:24 pm

Arthurs Stimme neben ihm informierte ihn über dessen Anwesenheit und er wandte sich von Dorekk ab, stattdessen Alfred zu. Überraschenderweise trug er seine Brille, Arthur hatte eigentlich gedacht, dass er sie nicht mochte, aber ab und zu scharf sehen musste ja schon sein. Vor allem wenn ein so tolle aussehender Typ wie er vor ihm stand. "Na, bin ich scharf?", scherzte er und grinste zweideutig. Den Witz konnte er sich nicht verkneifen, er konnte nur hoffen, dass Alfred kein Morgenmuffel war. "Auch schon wach, Schlafmützchen?", begrüßte er dann auf seine Art und Weise und war froh darüber, dass Dorekk nicht erzählte, dass er selbst gerade erst aufgewacht war. Um auf Alfreds Aussage zurückzukommen meinte er noch: "Ja, ich auch, komm mit." Damit zog er ihn an der Hand in Richtung Küche. Als Dorekk außer Reichweite war, ließ er ihn los und schlenderte neben ihm her. "In ungefähr einer halben Stunde müssten wir anlegen. Glaubst du, du bist wach genug um mitzukommen?" Falls nicht, würde er natürlich ohne ihn gehen, aber mit Alfred machte es wesentlich mehr Spaß. Außerdem wollte er ihn noch etwas wichtiges fragen, aber nur wenn sie ganz allein waren. Er schob sich zur Tür herein und hob sie Alfred auf, schloss sie hinter ihm. Dann ging er zu dem Schrank, in dem Henry den Süßkram aufbewahrte, zog das Tablett hervor und stellte es vor Alfred auf den Tisch. Er selbst nahm sich den Tee, der au dem Herd köchelte und kippte kurzerhand ein wenig Milch  rein, dann erst gesellte er sich zu dem Amerikaner an die Tisch.





________________________________________________




Wie zur Antwort rieb er sich die Stirn und sah den Älteren unschuldig an. "Ja, und meine Schultern sind total verspannt.. und mir ist kotzübel.." Selbst das Laufen war ihm gerade zu anstrengend. Aber Gilberts Worte hatten die Erinnerung an den Abend zuvor wieder zurückgebracht. Ein wenig Farbe schlich sich ihm ins Gesicht, als er daran dachte, wie er sich an Gilbert geklammert hatte. Warum hatte er das auch durchgezogen? Er hätte auch aufgeben können, das Ergebnis war das gleiche nur andersherum ohne Kopfschmerzen. Aber das wäre ja feige gewesen und vor Gilbert konnte er sich so etwas nicht leisten. "Und.. was muss ich machen?" Eigentlich hatte er Hunger, aber er wollte nicht essen bevor er wusste, was Gilbert von ihm verlangte. Und Gilbert würde sicher etwas ganz blödes verlangen. Wenn er so darüber nachdachte, war er sich gar nicht mehr so sicher, ob er es wirklich wissen wollte.

___________________________________________________


Zuletzt von Izumi Zoro am Di Mai 20, 2014 5:03 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
inception
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.04.14
Alter : 19

BeitragThema: Re: Endless vastness   Di Mai 20, 2014 4:59 pm

"Und wie~" ,antwortete Alfred grinsend auf die eindeutig zweideutige Frage. Er ließ sich von Arthur ein Stück lang mitziehen, bis er ihn losließ und sie schließlich in der Küche angekommen waren. "Ich komme mit, sonst langweile ich mich." ,erwiderte er. Er wollte nicht (fast) alleine an Bord bleiben, was sollte er da bitteschön machen? Außerdem wollte er bei Arthur bleiben. Er setzte sich an den Tisch und nahm einen der Donuts in die Hand, die Arthur auf den Tisch gestellt hatte. "Seit wann trinkt man Tee mit Milch?" ,fragte er nach, zog eine Augenbraue hoch. Er kannte sich nicht mit Tee aus, wusste also auch nicht, dass man ihn in einigen Gegenden so trank. Auf eine Antwort wartend biss Alfred von seinem Gebäck ab und sah Arthur an.

___


"Was ich will. Und zwar den ganzen Tag lang." ,antwortete Gilbert grinsend, bevor er Kikus Handgelenk packte, um ihn hinter sich her zu ziehen. Nach einigen Metern ließ er ihn wieder los. "Aber erst einmal machen wir etwas gegen deine Kopfschmerzen." ,sagte er, während er den Innenraum des Schiffes betrat. Er ging in einen kleinen Raum, in dem lediglich ein Schrank stand. Es wirkte wie eine Art Besenkammer. Gilbert zog eine kleine Flasche aus dem Schrank und drückte sie Kiku in die Hand. In der Flasche war eine Flüssigkeit aus Kräutern und verschiedenen Pflanzen, die Schmerzen - besonders Kopfschmerzen - linderten. Damit sollte es ihm wenigstens ein wenig besser gehen. Was sollte Gilbert schließlich mit ihm anfangen, wenn er halbtot war?


___________________________________________________

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Endless vastness   Di Mai 20, 2014 5:37 pm

Erleichtert, dass der Jüngere mitkam trank Arthur einen Schluck Tee und lehnte sich lächelnd in den Stuhl zurück. Bei Alfreds Frage allerdings hätte er den Tee fast wieder ausgespuckt, schaffte es aber zu schlucken und stellte die Tasse begleitet von einer Mischung aus Lachen und Husten wieder auf den Tisch. "In welchem Zeitalter lebst du, Alfred? So weit entfernt sind unsere Länder nun auch wieder nicht. Für dich mag es seltsam erscheinen, aber so trinke ich ihn jeden Tag. Willst du mal probieren? Das schmeckt wirklich nicht schlecht.", bot er an, wurde wieder ein wenig ernster und fummelte dann an seinen Haaren herum. Heute wollten sie irgendwie nicht glatt werden. Und dabei hatte er gestern erst gebadet. Arthur war sich sicher, dass das wohl an Alfred leg, vielleicht hatte er sich ja in seine Haare gekrallt, oder so. Auf jeden Fall war er es nicht gewesen. Genervt strich er sie glatt, auch wenn sie sich sofort wieder aufstellten und wandte sich dann wieder Alfred zu. "Gut, okay, aber nimm deine Waffen mit, ich weis nicht ob wir nur friedliche Leute treffen." Das wusste man eigentlich nie, aber da sie wegen dem Amulett unterwegs waren wuchs die Wahrscheinlichkeit auf einen Angriff oder Ähnliches deutlich. Und Arthur wollte nicht, dass Alfred dann so schutzlos dirch die Gegend lungerte.




_______________________________________




Kikus gute Laune ließ gerade etwas zu wünschen übrig, und Gilberts Antwort verbesserte das nicht gerade. Er hatte eigentlich gehofft, etwas mehr in Erfahrung zu bringen, stattdessen erzählte er ihm das, was er auch so schon wusste. Kiku ließ sich, dankbar für die kleine Gehhilfe, von ihm mitziehen und folge ihm in den Innenraum des Schiffes. Der Raum erinnerte Kiku ein wenig an diese seltsamen Räume in denen Ausländer ihr Putzzeug abstellten, aber bevor er sich weitet umschauen konnte wurde ihm schon eine Flasche in die Hand gedrückt. Er musterte sie misstrauisch, zögerte aber nicht lange, da er absurderweise Angst hatte, Gilbert würde sie ihm sonst in den Mund stopfen. "Ganz trinken?", fragte er noch bevor er den Deckel löste und sie sich vorsichtig an die Lippen hob. Er nippte kurz daran, verzog das Gesicht bei dem Geschmack von Kräutern. Da musste er jetzt wohl oder übel durch.

___________________________________________________
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
inception
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.04.14
Alter : 19

BeitragThema: Re: Endless vastness   Di Mai 20, 2014 6:16 pm

"Ich beschäftige mich halt nicht mit so etwas..." ,murmelte Alfred schmollend. Er war bisher erst einmal in Großbritannien gewesen und zwar nur in Schottland, also wusste er nicht viel über die dortige Kultur. Aber er kannte die Kultur seines eigenen Landes, das genügte ihm.
Alfreds Blick wanderte zu der Teetasse, die er, nachdem er den Donut weggelegt hatte, mit einem kurzen, aber nicht wirklich ethusiastischen, 'Na gut' hoch hob. Er trank einen Schluck daraus, bevor bevor er sie wieder zu Arthur stellte. Der Tee schmeckte gar nicht so schlecht. Allerdings glaubte er, dass er es ohne Milch sicher nicht mögen würde, da es dann wahrscheinlich noch bitterer schmecken würde. "Zuuu wenig Zucker." ,urteilte Alfred schließlich, bevor er nach seinem Donut griff. Er beobachtete Arthur dabei, wie er versuchte seine Haare zu richten, was allerdings nicht wirklich funktionieren würde. "Jetzt weißt du, wie sich das anfühlt.." ,meinte Alfred belustigt, grinste dabei leicht. Er sprach damit die Situation auf seinem eigenen Schiff an, als Arthur ihn die Haare verwuschelt hatte.
Auf Arthurs Bitte hin nickte er lediglich. Er hätte seine Waffen so oder so mitgenommen. Wer wusste schon, wann man sie einmal brauchen würde?


___



Gilbert nickte auf Kikus Frage hin kurz, froh darüber, dass er das Zeug freiwillig trank. Es schmeckte wirklich widerlich, aber es wirkte sehr schnell. "Ja, alles. Aber übergeb dich nicht, oder so etwas." ,meinte er noch, wobei seine Mundwinkel kurz belustigt zuckten. Da Kiku aber schon diesen Wodka herunterbekommen hatte, würde er das Zeug wohl auch noch überleben.
Derweil überlegte Gilbert schon einmal, was er alles mit dem Schwarzhaarigen anstellen sollte. Bzw was er ihn machen lassen sollte. Nur gut, dass er in solchen Dingen immer sehr kreativ war, so würden ihm wenigstens die Ideen nicht ausgehen.

___________________________________________________

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Endless vastness   Di Mai 20, 2014 7:34 pm

Arthur lächelte. "Stimmt, sowas ist nichts für dich.", stimmte er zu und nahm die Tasse wieder an sich. Alfreds Bemerkung zu seinem Haar-Problem führte zu einem noch breiterem Grinsen. "Sorry, du sahst einfach zu knuffig aus.", entschuldigte er sich und nahm wieder einen Schluck aus seiner Tasse. Dass Alfred seiner Bitte nachging war eigentlich nichts besonderes, aber es beruhigte ihn ein wenig. Sie würden auf Gole Island einen Händler treffen, der behauptete, die Karte zu besitzen. Vorher hatte er zwei gehabt, aber die eine war 'abhanden gekommen', laut dem Händler. nur dumm, dass es die mit den japanischen Schriftzeichen war, aber wer weiß, vielleicht war es ja auch ein Japaner gewesen, der die Karte gestohlen hatte. der Gedanke beunruhigte ihn ein wenig, es wurde ja schon genug Trubel um das Amulett gemacht, da mussten die Japaner nicht auch noch anfangen.
Als er fertig war stand er auf, ging um den Tisch herum und legte Alfred eine Hand auf die Schulter. "Ich muss mich noch ein wenig um die Crew kümmern, wir treffen uns in einer halben Stunde in meiner Kajüte, ja?" Er wartete auf keine Antwort, sondern ging wieder um den Tisch und verließ die Küche.




_________________________________________



Gilberts Warnung ermutigte ihn nicht gerade aber er hob wiederwillig die Flasche und trank sie in einem Zug aus, so, wie er es gestern auch mit dem Wodka getan hatte. Als erstes dachte er wirklich, er müsste sich übergeben, aber dann schwand die Übelkeit und es ging ihm schon ein wenig besser. Er hielt die leere Flasche hoch, da er nicht wusste wohin damit und sah dem Älteren in die roten Augen. Er war schon neugierig, was jetzt passieren würde bzw. was er als erstes für ihn tun sollte, blieb aber stumm und wartete ab.

___________________________________________________


Zuletzt von Izumi Zoro am Mi Mai 21, 2014 4:41 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
inception
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.04.14
Alter : 19

BeitragThema: Re: Endless vastness   Di Mai 20, 2014 8:13 pm

"Stimmt doch gar nicht..." ,murmelte Alfred als Erwiderung zu Arthurs Kommentar über seine 'Niedlichkeit'. Er war aber gar nicht niedlich! Welcher Held war bitte knuffig? Ein Held musste viel mehr cool, stark und hübsch sein. Aber doch nicht süß... Da er Arthur das aber so oder so nicht ausreden konnte, erwiderte Alfred dazu nichts weiter. Sonst würde der Britte ihn erst recht damit aufziehen.
Er nickte leicht, um zu signalisieren, dass er verstanden hatte, bevor Arthur die Küche verließ. Alfred selbst blieb noch sitzen, aß die letzten zwei Donuts auf und suchte sich in der Küche etwas zu trinken. Da er sich aber in dem Raum nicht auskannte, entschied er sich letztendlich für ein Glas Wasser. Das würde genügen.
Er hatte jetzt noch ungefähr 20 Minuten, bis Arthur sich wieder mit ihm treffen wollte. Genügend Zeit also, um seinen Revolver endlich auszuprobieren...

______


Gilbert nahm ihm die Flasche ab und klopfte ihm mit der anderen Hand leicht auf die Schulter. "Braucht nicht lange, um die Wirkung zu entfalten." ,munterte er ihn auf, ehe er die Flasche zuschraubte und zurück in den Schrank stellte. Er schloss die Tür, bevor er seine Aufmerksamkeit wieder Kiku zuwandte. Inzwischen war ihm schon etwas für ihn eingefallen, oder eher für sich. "Also... Ich hab' gehört, dass Japaner gut darin sind. Deshalb will ich, dass du mir eine Massage gibts." ,meinte Gilbert mit einem leichten Grinsen auf den Lippen. Er war schon seit einigen Tagen etwas verspannt, also wäre es eine passende erste Aufgabe für Kiku etwas dagegen zu unternehmen.

___________________________________________________

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Endless vastness   Di Mai 20, 2014 9:10 pm

Kiku starrte den Preußen ungläubig an. "W-Warte.. Was?!" Das war jetzt nicht das was er erwartet hatte. Noch dazu kam, dass er keine Ahnung von Massagen hatte. Aber er hatte eine Pflicht, die es zu erfüllen galt und eine Massage konnte wohl kaum sehr schwer sein. "N-Na gut. Und wo?" Wohl kaum hier, in dieser.. wie auch immer sie nochmal hießen. Als er versuchte sich vorzustellen, wie das mit der Massage klappen sollte, errötete er leicht. Wie sollte er ihn nur ohne Schamgefühl so anfassen? "Außerdem brauchen wir noch Öl, außer du willst das nicht." Das Öl war noch einmal zunehmend entspannend, aber er ließ den Albino selbst entscheiden, etwas anderes konnte er ja auch nicht tun.

___________________________________________________
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
inception
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.04.14
Alter : 19

BeitragThema: Re: Endless vastness   Di Mai 20, 2014 9:57 pm

"In meiner Kajüte natürlich." ,antwortete Gilbert und überlegte kurz, wo er Öl herbekommen sollte. Vielleicht hatten sie irgendein Badeöl? Er würde einfach irgendjemanden los schicken um es zu suchen. Gilbert ging wieder an Deck, deutete Kiku ihm zu folgen. Auf dem Weg in seine Kajüte hielt er ein Crewmitglied an, bat ihn auf Russisch 'ihm sofort eine Flasche Öl zu bringen'. Die Sprache hatte er bei seinem Gefängnisaufenthalt in Russland gelernt. Aber letztendlich ist das Gefängnissystem zusammengebrochen, die Mauern wurden überwunden und die Gefangenen konnten fliehen. Trotzdem: Gilbert mochte Russland nicht.
Als das Crewmitglied sich auf dem Weg machte betrat er mit Kiku seine Kajüte. Einige Minuten später klopfte es an der Tür und der Mann von vorhin übergab Gilbert eine Flasche mit Badeöl.
Der Albino schmiss sie aufs Bett, bevor er die Tür wieder schloss und sich Kiku zuwandte. "Wo wäre es dir am liebsten? Bett oder Matratze?" ,äußerte er die sich etwas zweideutig anhörende Frage, während er sein Shirt auszog.

___________________________________________________

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Endless vastness   

Nach oben Nach unten
 
Endless vastness
Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Otaku World :: Offtopic :: Geschlossene Themen-
Gehe zu: